[nw.de]: Facebook zeigt nur noch 25 Freunde an - aber ein Hallo genügt

Poste diesen Senf, wenn du Facebook widersprechen willst.

Danke. Die Netzgemeinde muss hin und wieder darauf hingewiesen werden, dass es sich bei einem Algorithmus um knallharte Logik handelt, die sich nicht durch angeblich magische Kräfte eines Kettenbriefs beeinflussen lässt.

Es hat ein bisschen gedauert, bis hier endlich Licht ins Dunkle gebracht wurde. Bewusster Kettenbrief hat es von verschiedener Seite in meine Timeline geschafft. Sicher mehr als 25 Mal.

Ich finde es ja ähnlich ermüdend, wie die alljährliche Diskussion um die Sommerzeit:
Kaum kündigt Facebook irgendeine Änderung an seinen Algorithmen an, sprießen diese dussligen Kettenbriefe wie Unkraut. Das hat etwas von Mittelalter, als man noch überzeugt war, kryptische Zeichen an der Hoftür würde die Pest fern halten.

Leute, mal ehrlich, glaubt ihr wirklich, das Posten eines Smileys oder eines einfachen "Hallo" würde etwas wie die ausgetüftelte Programmlogik eines weltweiten sozialen Netzwerks aus den Angeln heben? Also bitte.

Krawall

Schwabinger Krawalle

Oli Nauerz

So manch einer denkt bei "Schwabinger Krawalle" an die 68er Studentenunruhen. Doch gefehlt. Das Eine hat mit dem Anderen recht wenig zu tun.

Zwar hat beides im Münchner Stadtteil Schwabing sein Epizentrum. Die "Schwabinger Krawalle" allerdings bereits 1962, die Studentenunruhen jedoch erst um 1968 herum.

Während die 68ern vorwiegend Studenten waren, beteiligten sich an den "Schwabinger Krawallen" von Beginn an Jugendliche aus allen Bevölkerungsschichten. Während die 68er politisch motiviert waren, entlud sich 62 ganz einfach der angestaute Frust über Obrigkeit, Willkür und Polizeigewalt.

Gelegentlich wird an die Krawalle erinnert. Seit 2012 mit größeren Veranstaltungen an der Münchner Freiheit.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z