[abendzeitung-muenchen.de]: Kreuzfahrt-Attraktion: Münchner Unternehmen baut erste Hochsee-Achterbahn

achterbahn

Auf so einem Kreuzfahrtschiff ist ja auf Dauer schon ein bisschen fad. Pool, Drinks, vielleicht Kino oder Konzert und dann diese ermüdenden Kapitänsdinners. Man kennt diese Öde ja vom Traumschiff zur Genüge.

So einem Kreuzfahrer muss schon was geboten werden. War eigentlich schon immer so. Die Aussicht auf Ruhm und Ehre in Jerusalem... da möchte auf dem Weg dahin schon auch ein bisschen geplündert und vergewaltigt werden. Nichts ist schlimmer als gelangweilte... aber jetzt schweife ich etwas ab.

Natürlich ist es allemal besser, Kreuzfahrer amüsieren sich in einer Achterbahn an Bord, als dass sie mordend und marodierend Mittelmeer, Atlantik und die angrenzenden Küsten unsicher machten.

Oder so: First Worlds Problems

Trambahn

Trambahn durch den Englischen Garten

gegen-die-tram

Der Münchner Stadtrat hat soeben eine Tramlinie durch den Englischen Garten beschlossen, schon formiert sich das Heer der Gegner.

Selbst vor einer Onlinepetition schrecken sie nicht zurück.

Ihre Argumente sind bestechend... oder?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z