[der-postillon.de]: Friseurin hat Angst, dass Kevin Kühnert ihre Villen am Starnberger See wegnehmen will

Cowboy

Was der Postillon hier satirisch überspitzt darstellt, ist leider in der Realität allerorten zu beobachten. Menschen, die sich zur Alterssicherung eine zweite Wohnung vom Mund abgespart haben, fürchten, dass sie nach Kühnerts Vergesellschaftungsideen enteignet werden. Ohne es zu merken machen sie sich damit zu Komplizen der Spekulanten.

Sozialismus heißt allerdings nicht "nehmt denen, die kaum was haben" und das hat Kevin Kühnert auch mit Sicherheit nicht gemeint. Hinter seinen Ideen steht mehr ein "gebt denen zurück, die Werte geschaffen haben". Und damit das ganz klar ist: Spekulanten und Aktionäre schaffen keine Werte, sie schöpfen dort ab, wo andere im Schweiße ihres Angesichts schaffen.

Solange allerdings diejenigen den Kapitalismus mit Zähnen und Klauen verteidigen, die am meisten unter ihm zu leiden haben, wird sich an der gegenwärtigen Misere nicht ändern.

Schmarotzer

Weiter Wulffen

Kotzen

Na Herr Wulff, mit Ihnen hatte ich schon gar nicht mehr gerechnet. Jetzt machen Sie doch wieder von sich reden. Eine Frage sei gestattet: War das mit dem "Ehrensold" wirklich so gedacht? Als Unterhalt für Ihre Ex-Bettina?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z