Das letzte SALVE

Das letzte Salve
19.01.2014
Christian Woldt

Damals ein Grund zur Trauer... Das letzte SALVE.

Gehofft hatte man lang, die Autoren mögen sich eines Besseren besinnen. Geholfen hats nicht, es blieb das letzte Salve.

Die Protagonisten des Heftes blieben der Szene jedoch noch lange treu.

Thomasso war mitbegründer des mittlerweile legendären und langjährig erscheinenden Trust Magazins.

Schnitzel hingegen widmete sich seiner musikalischen Karriere und erfreute uns über viele Jahre mit der Kapelle Plock!

Gefunden in den Abgründen meines Archivs, jetzt wieder der Öffentlichkeit zugänglich.

Downloads
EMAZ stellt verschiedene, digitale Formate der Publikation zum freien Download bereit.
Einen freien eBook-Reader finden Sie hier: calibre
ePub
Salve (epub) 12,87 MB
mobi
Salve (mobi) 13,01 MB
Daten
Erscheinung (print)
1985
Erscheinung (digital)
2010
Autor
Thomasso, Schnitzel
Format
DIN A 5, Magazin
comments powered by Disqus

Kultur

Mensch und Menschlichkeit?!

Geist - nachdenklich

Ich leb' jetzt seit knapp 50 Jahren in Deutschland. Habe von Kindesbeinen an jede Menge Freunde und Bekannte.

In ihren Pässen standen und stehen die unterschiedlichsten Nationalitäten. Türkisch, deutsch, jugoslawisch (später dann auch mazedonisch, serbisch, kroatisch), österreichisch, portugiesisch, thaiwanesisch und was weiß ich noch alles.

Sie bekennen zu unterschiedlichen Religionen. Christlich, muslimisch, buddhistisch oder sind Atheisten.

Sie haben unterschiedliche politische Ansichten. Die reichen von nonkonformistisch über ganz links bis weit ins bürgerlich Konservative.

Ich diskutiere mit ihnen, feiere, gehe mit ihnen einem Heben, arbeite mit ihnen zusammen.

Und ja, ich bin schon bedroht und körperlich angegangen worden. Und soll ich Euch sagen, von wem? Von Nazis und Besoffenen. Nie von Nationalitäten, Kulturen oder Religionen.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z