Das letzte SALVE

Das letzte Salve
19.01.2014
Christian Woldt

Damals ein Grund zur Trauer... Das letzte SALVE.

Gehofft hatte man lang, die Autoren mögen sich eines Besseren besinnen. Geholfen hats nicht, es blieb das letzte Salve.

Die Protagonisten des Heftes blieben der Szene jedoch noch lange treu.

Thomasso war mitbegründer des mittlerweile legendären und langjährig erscheinenden Trust Magazins.

Schnitzel hingegen widmete sich seiner musikalischen Karriere und erfreute uns über viele Jahre mit der Kapelle Plock!

Gefunden in den Abgründen meines Archivs, jetzt wieder der Öffentlichkeit zugänglich.

Downloads
EMAZ stellt verschiedene, digitale Formate der Publikation zum freien Download bereit.
Einen freien eBook-Reader finden Sie hier: calibre
ePub
Salve (epub) 12,87 MB
mobi
Salve (mobi) 13,01 MB
Daten
Erscheinung (print)
1985
Erscheinung (digital)
2010
Autor
Thomasso, Schnitzel
Format
DIN A 5, Magazin
comments powered by Disqus

Paradox

Das Dinge Paradoxon

flohmarkt-01

Es gibt eine Theorie, die besagt, dass es für jedes Ding, das von Menschenhand hergestellt wurde auch einen Menschen gibt, der es besitzen will. Warum auch sonst sollte eine Menschenhand solch ein Ding herstellen.

Das hört sich logisch an, das hat auch einen gewissen Charme. Besonders wenn man sich auf einem Flohmarkt befindet und Stände bestaunt, an denen Unmengen an Dingen feil geboten werden, zu denen sich die Frage aufdrängt "wie um alles in der Welt kann jemand vom Verkauf solcher Dinge leben?"

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z