Bands

Was wäre ein Fanzine ohne Bands?

Entprechend werden hier ein paar Bands vorgestellt.

  • Bands, die es schon lange nicht mehr gibt.
  • Bands, die es seit langem gibt.
  • Bands, die es noch lange geben wird.
Goasslschnalzer

Fotos, Videos und Interviews. Konzertberichte und Fundstücke aus dem Internet. Man wird sehen, was sich hier über die Zeit so ansammelt.

Süper Ü - Substanz - Dezember 2013

Süper Ü

Wie dieser komische Name zustande kam weiß heute eigentlich keiner mehr, ist ja auch wurscht.

Viel wichtiger ist, dass sich um das Jahr 2007 vier altgediente Recken der Münchner Punk/Hardcore Szene im Keller eines Kindergartens trafen, um 13 Jahre nach der Auflösung der stadtbekannten „Man afraid of his horse“ wieder zusammen zu musizieren. Die drei Pferdeflüsterer Björn (dr.), Itschi (git.) und Suppi (voc.) hatten das Glück, dass sie Marc Bücherl, den Bassisten der legendären „in palumbia“ für ihr Projekt gewinnen konnten.

Des Wahnsinns fette Beute

Catweazle

Zum Dasein eines aktiven Punkrockers gehörten nicht nur lustige Frisuren, schwere Stiefel und nonkonformistische Klamotten, wenigstens ebenso wichtig war es, sich aktiv in die Szene einzubringen.

Da konnte und wollte ich natürlich nicht zurück stecken. Meine musikalischen gehversuche erstreckten sich über zahlreiche, erfolglose Jahre. Im Folgenden sei gesammelt, was unter verschiedenen Namen die Gehörgänge meiner Zeitgenossen malträtiert hat.

Die Namen seien: "Bleiche Haxn" - "Des Wahnsinns fette Beute" - "Catweazle"

Münchner Freiheit

Schwabinger Krawalle

Oli Nauerz

So manch einer denkt bei "Schwabinger Krawalle" an die 68er Studentenunruhen. Doch gefehlt. Das Eine hat mit dem Anderen recht wenig zu tun.

Zwar hat beides im Münchner Stadtteil Schwabing sein Epizentrum. Die "Schwabinger Krawalle" allerdings bereits 1962, die Studentenunruhen jedoch erst um 1968 herum.

Während die 68ern vorwiegend Studenten waren, beteiligten sich an den "Schwabinger Krawallen" von Beginn an Jugendliche aus allen Bevölkerungsschichten. Während die 68er politisch motiviert waren, entlud sich 62 ganz einfach der angestaute Frust über Obrigkeit, Willkür und Polizeigewalt.

Gelegentlich wird an die Krawalle erinnert. Seit 2012 mit größeren Veranstaltungen an der Münchner Freiheit.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z