linux patch

Tux
17.10.2014

Von einem Patch ist die Rede, wenn in den Quelltext einer Software Änderungen eingespielt werden.

Dabei wird quasi der Inhalt einer Patch-Datei an der richtigen Stelle in den Quelltext eingefügt.

Hier eine kurze Anleitung, wie Patches erstellt und genutzt werden.

Patch erstellen

Patches können recht einfach mit dem diff Befehl erstellt werden. Dazu wird die unbearbeitet Originaldatei und die Datei mit den Änderungen benötigt:

diff -up [/Pfad/zur/Originaldatei] [/Pfad/zur/bearbeiteten/Datei] > [/Pfad/zur/Patch/Datei]

Der Patch-Datei gibt man idealerweise die Endung .patch:

datei.patch

Natürlich muss nicht jede Datei einzeln behandelt werden, es kann auch aus einem ganzen Verzeichnisbaum ein Patch erstellt werden:

diff -upr [Originalverzeichnis] [Bearbeitetes Verzeichnis] > [/Pfad/zur/Patch/Datei]

Patch einspielen

Wenn eine einzelne Datei gepatcht wird:

patch [/Pfad/zum/Quelltext] [/Pfad/zur/Patch/Datei]

Wenn ein ganzes Verzeichnis gepatcht wird:

Zunächst in das Verzeichnis wechseln und dann dieses Kommando absetzen:

patch -p 0 < [/Pfad/zur/Patch/Datei]

Weiteres zu Linux Patch Siehe auch:

Linux/Unix PatchSoftware Patch
man diff
man patch

comments powered by Disqus

Bitcoin

Nachdenken über Bitcoin

Über Bitcoin

In ein paar Monaten wird kein Mensch mehr über den Bitcoin reden. So wie noch vor wenigen Monaten. Also vor dem Hype und der Spekulationsblase.

Vor einigen Jahren, als ich mich etwas intensiver mit Shop- und Bezahlsystemen im Internet beschäftigt habe, wehte die Nachricht vom Bitcoin durch die Büros und Labore der Webgemeinde. Eine Kryptowährung sollte alle Probleme rund um Micropayment, Transaktionen, Anonymität und Vertrauen lösen.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z