detox

detox
09.04.2015

Es kommt immer wieder vor, dass man mit Dateien - auch in größerer Menge - konfrontiert wird, deren Namen Sonderzeichen enthalten, die in verschiedenen Dateisystemen zu Problemen führen.

Besonders prädestiniert hierfür sind Dateien, die von Mac-Usern angelegt werden.

Für schnelle Abhilfe ist das kleine Tool detox dein Freund.

Ob Leerzeichen beim Rippen von Audio-CDs oder abgefahrene Sonderzeichen die der kreative Apple-Designer als Ausdruck seiner persönlichen Note bemüht. detox entfernt alles gnadenlos.

detox kann unter Linux ebenso wie auf Mac-Rechnern eingesetzt werden. Ob es auch eine Version für Windows gibt, ist mir nicht bekannt (...interessiert mich auch nicht weiter).

detox für Linux

Unter Linux lässt sich detox mit den gängigen Paketverwaltungswerkzeugen gewohnt einfach installieren. Auf der Kommandozeile:

sudo apt-get install detox

oder

sudo yum install detox

Auch mit Synaptic oder anderen grafischen Tools sollte das keine wirklicher Herausforderung sein.

detox für Mac

Unter Mac ist homebrew das Mittel der Wahl:

sudo brew install detox

detox bei der Arbeit

Die Anwendung ist denkbar einfach. Man gibt detox die Dateien oder Verzeichnisse an, die bereinigt werden sollen und gibt an wie bereinigt werden soll.

Mein Favorit: Alles in Kleinbuchstaben:

detox -s lower *
comments powered by Disqus

Abzocken

Weiter Wulffen

Kotzen

Na Herr Wulff, mit Ihnen hatte ich schon gar nicht mehr gerechnet. Jetzt machen Sie doch wieder von sich reden. Eine Frage sei gestattet: War das mit dem "Ehrensold" wirklich so gedacht? Als Unterhalt für Ihre Ex-Bettina?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z