Shutter - Screenshots unter Linux

05.02.2015

Gründe um Screenshots anzufertigen gibt es viele.

Ebenso gibt es viele Möglichkeiten, Screenshots anzufertigen.

Eine recht geschmeidige Variante bietet das kleine Tool Shutter unter Linux.

Egal, ob der ganze Bildschirm, ein einzelnes Fenster oder ein manuell ausgewählter Bereich abfotografiert werden soll. Selbst einzelne, versteckte Menus im Browser zaubert Shutter hervor.

Der erzeugte Screenshot wird umgehend als Miniatur dargestellt und lässt sich - und das macht den großen Unterschied zu vielen anderen Tools - direkt in Shutter nachbearbeiten.

Bereiche mit einem auffälligen, roten Rahmen versehen, mit einem Pfeil auf entscheidendes hinweisen oder einen Kommentar direkt in den Screenshot schreiben, kein Problem.

Der fertig bearbeitete Screenshot kann dann umgehend gespeichert, verschickt oder in einem dritten Programm weiterverarbeitet werden.

Ein kleines Manko: Shutter speichert den Screenshot automatisch irgendwo in das /home Verzeichnis des Users. Fertigt man also viele Screenshots an, empfiehlt es sich, diese "Sicherungskopien" von Zeit zu Zeit aufzuräumen.

Der verwöhnte Ubuntu User installiert Shutter mit einem einfachen

apt-get install shutter

Weitere Informationen gibt es auf der Projektseite: Shutter Project

Der verzweifelten Windows User sei hier auf FastStone Capture verwiesen.

Für den Apple Mac habe ich bislang nichts adäquates finden können. Tipps werden gerne genommen.

comments powered by Disqus

Autonome

Jahresendschlag

Anarchie ist Helfer der Reaktion und Hungersnot

Während sich Radio und Fernsehen in Jahresrückblickslobhudeleisensationsgeilheitsbetroffenenschmalz ergehen, möchte ich ein letztes Mal rundrum austeilen.

Die letzten Tage des Jahres bieten reichlich Anlass.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z