Kohana 3 - Einstieg in das HMVC Framework

Kohana
11.07.2014

Das Arbeiten mit MVC (Model-View-Controller) Frameworks ist heutzutage weit verbreitet.

Nicht immer weil sich der Entwickler scheut, eigene Gedanken zu machen. Oft weil man sich nicht unbedingt den eigenen Kopf zerbrechen muss, wenn es schon so viele vor einem getan haben.

Oder im Klartext: Warum das Rad immer neu erfinden?

MVC Frameworks, zu Beginn des Jahrhunderts noch weitgehend unbekannt, gibts es heutzutage wie Sand am Meer.

Nach längerer Recherche habe ich entschieden, Kohana 3 auszuprobieren.

Kohana ist unter einer BSD Lizenz veröffentlicht und damit zur Open Source.

Auf der Projektseite, die es leider nur in englisch gibt, kann der Quelltext herunter geladen werden und es finden sich umfangreiche Dokumentationen.

Für den Einsteiger gibt es ein sehr schönes kleines und deutschsprachiges Tutorial unter webdev.deniz-polat.de.

Wem das noch nicht reicht, kann im inoffiziellen Kohana Wiki schmökern.

Installation

Die Installation von Kohana ist einfach... also wenn man den Widrigkeiten des eigenen Webservers gewachsen ist.

Quelltext auf dem Server entpacken und schon kann es los gehen...

... wenn man vorab dem Webserver gesagt hat, dass in dem Kohana-Verzeichnis AllowOverride erlaubt sein muss. Der entsprechende Eintrag in der Apache Konfiguration muss etwa so aussehen:

<Directory /var/www/kohana>
    Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
    AllowOverride All
    Order allow,deny
    allow from all
</Directory>

Konfiguration

Ein paar Einstellungen müssen vorgenommen werden, damit sich Kohana in seiner neuen Umgebung wohlfühlen kann.

Viele dieser Einstellungen (von denen die wenigsten einer Bearbeitung bedürfen) finden sich in der Datei /application/bootstrap.php

So etwa die Pfadangabe, damit Kohana auch weiss, wo es sich befindet:

Kohana::init(array(
    'base_url'=> '/kohana/',
));

Und auch mit der richtigen Zeit arbeiten kann:

date_default_timezone_set('Europe/Berlin');

Damit wäre Kohana einsatzbereit. Also fast... denn ein MVC Framework ohne Datenbankanbindung ist nurmehr ein VC Framework.

Dazu kopiert man die Datei /modules/database/config/database.php nach /application/config/database.php und nimmt die benötigten Einstellungen vor. Für die Anbindung an eine MySQL Datenbank etwa so:

return array
(
    'default' => array
    (
        'type'       => 'MySQL',
        'connection' => array(
            'hostname'   => '[host]',
            'database'   => '[database]',
            'username'   => '[username]',
            'password'   => '[password]',
            'persistent' => FALSE,
        ),
        'table_prefix' => '[prefix or empty]',
        'charset'      => 'utf8',
        'caching'      => FALSE,
        'profiling'    => TRUE,
    ),
);

Demnächst mehr... vielleicht.

Kohana , MVC , php
comments powered by Disqus

Feuilleton

Auch Drunk To Fuck

Dead Kennedys

Zum besseren Verständnis haben wir in unserer Jugend den einen oder anderen Songtext mit dem Wörterbuch in der Hand und der Taschenlampe unter der Decke übersetzt. Erfreulicherweise kam das sowohl unseren schulischen Leistungen, als auch dem Verständnis des Anglo-amerikanischen sehr entgegen.

Heute versuchen uns Bing und Google dabei zu unterstützen. Dass uns das weder in der Schule weiterbringen würde, noch dem Sprachverständnis allgemein zuträglich wäre, möchte ich in einer kleinen Reihe "Originaltexte und was Übersetzungssoftware daraus macht" zur allgemeinen Erheiterung dokumentieren.

Den Anfang machen Dead Kennedys mit "Too Drunk to Fuck".

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z