Wo ist der Shop

eZ publish

Verstecktes Feature im Backend

11.10.2013

Understatement ist für Gewöhnlich kein hervorragendes Merkmal im Kampf um Marktanteile im Internet.
Und wer ein veritables Shopsystem zu seinem Portfolio zählt, wird für gewöhnlich auch dafür sorgen, dass alle Welt davon erfährt. Nicht so eZ publish.

Sehr erfreut hat mich die ausgefeilte Menuekonfiguration der eZ Standardinstallation.

Nachdem ich mir 'nen Wolf gesucht hab, wie ich an Shopeinstellungen komm'... - erst im Setup, dann in den versammelten ini-Dateien - hat zuguterletzt einmal mehr Google den Lösungsweg ausgegraben.

Ganz nach dem Motto "wenn man alles unmögliche ausgeschlossen hat, dann muss das was übrig bleibt die Lösung sein", entfaltete sich vor mir die ganze Macht der menu.ini-Datei. Ist auch naheliegend, wenn ein CMS ein komplettes Shopsystem mitbringt, dass dieses per default auskommentiert ist. Hat man dann den ganzen Tag mit der Suche nach Lösung verbracht, erscheint diese dann so banal, dass man eigentlich von alleine hätte drauf kommen müssen... ein einfacher Eintrag in der menu.ini:

[TopAdminMenu]
Tabs[]=shop
comments powered by Disqus

Feierei

Christopher Street Day

plastikpuppe

Man möchte meinen, in einer aufgeklärten Gesellschaft würden alle Geschlechter gleich behandelt und die Anerkennung sexueller Ausrichtungen unterschiedlichster Ausprägung wäre Konsens.

Dass dem nicht so ist, lässt sich nicht zuletzt an der nach wie vor unerfreulichen Debatte über die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften mit der klassischen Hetero-Ehe.

Auch wenn der farbenfrohe Christopher Street Day zum Gedenken an den Stonewall-Aufstand 1967 wie ein ausgelassener Karnevalsumzug anmutet, steckt auch heute noch der Kampf um Anerkennung und Gleichbehandlung dahinter.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z