Backend und SSL

eZ publish
04.04.2014

Manchmal ist es ratsam, das komplette Backend über eine sichere SSL-Verbindung zu erreichen.

Hier zeigt sich eZ publish einmal mehr von seiner komplizierten Seite.

Zwar bietet eZ publish über die site.ini eine eigene Lösung, um Module in den SSL Modus zu schicken. So richtig schön ist das jedoch nicht, denn:

Es muss jedes Modul einzeln aufgeführt werden.

SSLZoneSettings

Um ein Modul mit SSL zu sichern, müssen folgende Einstellungen in der site.ini vorgenommen werden:

[SSLZoneSettings]
SSLZones=enabled
ModuleViewAccessMode[module/name]=ssl

Für den Setupbereich also etwa so:

[SSLZoneSettings]
SSLZones=enabled
ModuleViewAccessMode[settings/*]=ssl

Das bereits das Standardbackend aus einer Vielzahl von Modulen besteht, ist diese Variante nicht wirklich handhabbar. Wenn dann auch noch neue Module hinzu kommen, ist die Fehleranfälligkeit durch vergessene Module viel zu groß, um sinnvoll verwaltet werden zu können.

RewriteRule

Die Alternative, bzw gangbare Lösung scheint eine entsprechende rewrite Anweisung zu sein:

RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^/?[siteaccess]/(.*) https://%{SERVER_NAME}/[siteaccess]/$1 [R,L]
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^/?[siteaccess] https://%{SERVER_NAME}/[siteaccess] [R,L]
comments powered by Disqus

Tradition

Rundgang über die Auer Dult

karussell

Böse Zungen unken, die Waren, die auf der Auer Dult feil geboten werden, seien beinahe so alt, wie die Auer Dult selbst.

Sicher wirken so manche Küchengeräte etwas angestaubt und Antiquitäten sind nun mal Antiquitäten.

Für angestaubtes gibt es Abstauber, für Antiquitäten Liebhaber. Und die Auer Dult ist die Auer Dult!

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z