Was hat Punk mit der E-Mobilität zu tun?

04.10.2019

Genau wie die Punks früherer Tage, so sind auch die E-Mobilisten heute darauf bedacht, ein größtmögliches Maß an Inakzeptanz zu erreichen.

Hatten die Punks sich einen Raum erkämpft, in dem sie geduldet waren, ihrer Musik und ihren Eigenheiten zu frönen, legten sie eine beachtliche Energie an den Tag, diesen Ort zu verwüsten. Dann wunderten sie sich, wenn sie kurzerhand rausgeschmissen wurden.

Ähnlich die die Ritter des E-Mobils. Von der Stadtgesellschaft kritisch beäugt, ist ihnen der Radweg eröffnet und öffentlicher Grund als Abstellfläche zur Verfügung gestellt.

Auf dem Radweg führen sie sich nun auf, wie die Gesetzlosen des wilden Westens. Rechts überholen, an der Ampel vordrängeln, betrunken gegen die Einbahnstraße oder zu zweit auf dem Roller auf dem Fußweg. Das schafft böses Blut. Und während der muskelzentrierte Radler bemüht ist, sein Gefährt möglichst so zu parken, dass niemand behindert wird, gibt es unter den neuen Verkehrsteilnehmern einen Wettstreit, Scooter, Pedelecs und Emmas so zu platzieren, dass Fußgänger, mit oder ohne Kinderwagen, auf Radweg, Fahrbahn oder die Botanik ausweichen müssen.
Nun wundern sich die E-Mobilisten, warum ihnen eine Welle der Ablehnung entgegen schwappt.

Die Münchner Polizei bemüht sich um eine salomonische Lösung: Man möge die Behinderung doch einfach selbst aus dem Wege räumen.

Zu Zeiten der O-Bikes ist das auch passiert. Das wiederum fand die Polizei dann nicht so prickelnd, wenn sie den in Radform gegossene Sondermüll zu Skulpturen angehäuft in der Botanik oder schlicht in der Isar wiedergefunden hat.

Wer jetzt den Finger reckt und mir unzulässige Verallgemeinerung vorwirft, dem entgegne ich: Steckt euren Finger wieder weg, das ist mir bewusst, das ist von mir so beabsichtigt.

Tatsächlich ist es nämlich so, dass sich die Mehrzahl der Punks durchaus zu benehmen gewusst hat. Und tatsächlich ist es auch so, dass sich die Mehrzahl der Elektromobilisten zu benehmen weiß.

Jetzt zur initialen Frage: Was hat Punk mit der E-Mobilität zu tun? Die Antwort liegt auf der Hand: Eigentlich nichts.

comments powered by Disqus

Völkermord

Völkermord und die Türkei

Völkermord und die Türkei

Vor hundert Jahren ist die Türkei gegen die Armenier vorgegangen. Völkermord wird das heute genannt.

Heute geht die Türkei gegen die Kurden vor. Wie das wohl in der Zukunft genannt werden wird?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z