Warum in Elmau und was verdient man bei der Bahn?

So dahin gemotzt

07.05.2015

G7 und Claus Weselsky haben recht wenig gemein, ausser dass sie momentan beide durch die Medien gereicht werden.

Dabei werden sie kritisch beäugt. G7 mehr von links, Weselsky mehr von neoliberalen Kreisen.

Elmau

Wenn ich eine Veranstaltung plane, dann suche ich mir in der Regel den Veranstaltungsort nach den Erfordernissen der Veranstaltung aus. In die Planung lasse ich Eckpunkte wie Anzahl der Besucher, Erreichbarkeit und Sicherheit einfließen.

Kommen viele Besucher mit dem Flugzeug, dann wäre die Nähe zu einem Flughafen angezeigt.

Kommen viele öffentlich, dann sollte ein U- oder S-Bahn in der Nähe sein. Reisen die Gäste vorwiegend mit dem Auto an, dann spielt die Anzahl von Parkmöglichkeiten eine Rolle.

Erwarte ich zwei Gäste, dann kommt die Kneipe ums Eck in Frage. Ein paar Currywürste auf den Grill und übernachten können die zur Not dann auf dem heimischen Sofa (..die Gäste, nicht die Würste).

Erwarte ich hingegen mehrere hundert oder gar tausend, dann sollten genügend Gästezimmer bereit stehen und auch die kulinarische Versorgung gewährleistet sein. Ein paar überteuerte Leberkässemmeln tun es dann nicht.

Den Sicherheitsaspekt muss ich natürlich auch berücksichtigen.

Reicht ein Türsteher oder muss ich auf Hundertschaften der staatlichen Sicherheitsbehörden zurückgreifen.

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch der Kosten-Nutzen-Effekt. Lasse ich meine gemütliche Plauderrunde weiträumig absperren und mit mehreren Kompanien Personal bespassen, muss ich mir schon die Frage gefallen lassen, wer für die Kosten aufkommt.

Wende ich meine Überlegungen auf das G7 Treffen auf Schloss Elmau in diesem Jahr an, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass die Rückseite des Mondes vielleicht der bessere Veranstaltungsort wäre. Dort müsste niemand Angst vor Anschlägen haben und für 7 Passagiere kann das auch nicht so teuer sein…

Bahnstreik

Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter auf Sinn und Unsinn des aktuellen Bahnstreiks, und welche Dimensionen dahinter stecken, eingehen.

Ich möchte nur ein wenig mit Zahlen spielen:

Die Lokführer streiken für 5% mehr Lohn. Bei einem - hoch angesetzten - Bruttoeinkommen von 3400 Euro wären das 170 Euro.

Der Bahnvorstand Rüdiger Grube verdient im Jahr 1,66 Millionen Euro. Im Monat also rund 138.333 Euro. Das sind mehr als das 40 fache eines Lokführers.

Ist es das was Helmut Kohl mit „Leistung muss sich wieder lohnen“ gemeint hat?

PS: Bahnstreik

Wer nicht so ganz durchblickt, wer da jetzt und warum streikt, in diesem Artikel ist es ganz gut erklärt: "Die GDL streikt für uns alle". Leider bedient sich der Autor einer etwas überkommenen, klassenkämpferischen Rhetorik, das tut dem Informationsgehalt aber keinen Abbruch.

comments powered by Disqus

Desinformation

Geist

Mister

Ich soll jetzt also was über mich sagen? Weil das irgend wen interessiert? Das soll ich glauben?

Also gut. Ich werde oft gefragt, wie ich zu meinem Namen komme.

Der Name "Geist", also Geist wie Gespenst, kommt aus meiner Gruftiezeit... ach Quatsch, war ja nie ein Gruftie.

Eher so methaphysisch also. Inhaltsschwanger und philosophisch. Wär schön, sich mit sowas zu schmücken. Ist aber Unsinn.

Dann vielleicht religiös. So heiliger Geist und Dreifaltigkeit und so Sachen? Daraus ließe sich sicher was drehen. Gehört aber auch in das Reich der Sagen und Märchen.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z