Teurer Atomausstieg... und kein Ende

Atom in Dosen
06.03.2015

Und wieder das leidige Thema Atomausstieg. Ich kann's bald nicht mehr hören.

Da das Thema jetzt auch in der Süddeutschen Zeitung seinen Niederschlag findet, fühlt sich EMAZ jedoch berufen, darauf aufmerksam zu machen.

Mag sein, dass ein SZ-Redakteur aufmerksamer Beobachter von EMAZ ist, mag sein, dass EMAZ an einem Thema dran ist, das noch Wellen schlagen wird.

Wie vermutet, ist die Finanzierung der Stillegung von Isar II keineswegs gesichert...

Noch keinen Monat ist es her, als der Stadtrat auf Betreiben von EMAZ (über eine Stadtratsanfrage von Die Linke/ÖDP) die Rücklagen der Stadtwerke für die Abschaltung des Atomkraftwerks Isar II offen gelegt hat. Von 541 Millionen Euro bis Ende 2013 war da die Rede.

Jetzt sind offenbar die aktuellen Zahlen von Ende 2014 an die Presse gegeben worden. In Zusammenhang mit einer drohenden finanziellen Schieflage der Stadtwerke ist da von aktuell 577 Millionen Euro die Rede.

Zahlenspiele

Gehen wir also unserem Faible für Zahlenspiele nach.

Nehmen wir also an, dass EON für seinen Teil ebenfalls Rücklagen in der kaufmännisch gebotenen Höhe gebildet hat, dann liegen momentan 2,3 Milliarden Euro bereit. Unterstellen wird, dass die Rücklagen ähnlich steigen werden, wie von 2013 auf 2014, dann werden bis zur voraussichtlichen Abschaltung von Isar II etwa 3,3 Milliarden Euro auf der hohen Kante liegen. Bei den von EMAZ angenommenen Kosten von 5 Milliarden Euro für Abschaltung und Rückbau ergibt sich also eine Deckungslücke von 1,7 Milliarden Euro. Ausgeschrieben: 1.700.000.000,- Euro.

Ein ganz schöner Batzen, der von irgendwo her kommen muss.

Finanzielle Schieflage

Die Stadtwerke haben nun erklärt, dass sie sich wohl möglich mit ihren Investitionen in erneuerbare Energien in aller Welt etwas übernommen haben. Zumal die Strompreisentwicklung der nächsten Jahre nicht abzusehen ist, ist auch nicht abzusehen, ob und in welchem Umfang diese Investitionen jemals Geld in die Kassen der Stadtwerke spülen werden.

Hat uns da der Bürgerking Ude eine Hypothek hinterlassen, die sich gewaschen hat?

comments powered by Disqus

Gehirnamöbe

Alexander Dobrindt

Dobrindtwurm

Ein gar groteskes Schauspiel muss bei den Sondierungsgesprächen zwischen CDU, SPD und dem CSU-Fortsatz gelaufen sein.

Alexander Dobrindt hat seine Unfähigkeit zu politischer Auseinandersetzung auf das peinlichste unter Beweis gestellt.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z