Schaefflers sind die reichsten Deutschen

Klosteine
05.09.2014

Es gibt Reiche und es gibt Superreiche. Zu den Superreichen in Deutschland gehören seit Menschengedenken die ALDI Gründer.

Doch jetzt scheinen sie vom Thron des Mammon vertrieben. Gestossen in das Tal des Jammers oder vielmehr auf den zweiten Platz.

Den ersten Platz nimmt neuerdings die Gummi-Prinzessin mit ihrem Gummi-Sohn vom Schaeffler-Clan ein.

Es ist noch nicht rasend lange her - um das Jahr 2009 mag es gewesen sein - , dass eine Frau Schaeffler sich gebar wie eine gefallene Prinzessin. Auf Staates Hilfe sei sie angewiesen, zu Essen könne sie sich kaum was leisten. Ja gar zu dem Gebrüdern Albrecht müsse sie zum Einkaufen gehen um nicht des Hungers darbenden Schicksals anheim zu fallen.

Ungerecht wäre das Schicksal, die Börse und ach der ganze Kapitalismus. Unverschuldet wäre sie in Not geraten. Bei einem Mega-Deal, der Übernahme des Gummikonzerns Conti hat sie sich verspekuliert.

Bayern und Niedersachsen waren schnell mit einer flotten Milliarden bei der Hand. Also mit einer Milliarden Steuergelder, die nun rasch und öffentlichkeitswirksam aus dem Fenster in den Schaefflerrachen geschaufelt wurde.

Heute, fünf Jahre später, sieht die Welt schon ganz anders aus. Aus der einstigen Harz IV Aspirantin ist wieder eine veritable Prinzessin geworden. Zusammen mit ihrem Sohn hätte sie 21,5 Milliarden auf der Kante.

Verwundert langt man sich an den Kopf. Von null auf 21,5 Milliarden in gerade einmal fünf Jahren? Wie geht dass denn?

Mit ehrlicher Arbeit mit Sicherheit nicht!! Und es schiessen Worte wie Steuerhinterziehung, Sozialbetrug oder Diebstahl ins Kraut. Und man fühlt sich als ehrlicher Steuerzahler einmal mehr am Nasenring durch die Arena gezogen.

comments powered by Disqus

SPD

Klare Fragen - keine Antworten

Der Rabe

Ausführliche Anfrage, platte Antwort. Winkt kein Vorteil, vulgo Wählerstimme, dann fallen Antworten gerne einsilbig peinlich aus.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z