Rundschlag

25.04.2019

Es ist mal wieder so weit, ein Blick in die Presse und die Tränen der Wut schießen in die Augen.

Ist man denn nur noch von Bekloppten umgeben? Merken die eigentlich, welch unglaublichen, welch unverantwortlichen Blödsinn die da von sich geben?

Pah, man möchte speien. Doch lest selbst...

"Daimler leistet einen Beitrag zur Schwächung der Demokratie"

So so, wenn die Wirtschaft also nicht spendet, dann wird die Demokratie geschwächt. Selten ein klareres Eingeständnis gelesen, dass unsere Demokratie von der Wirtschaft abhängig ist. Dass es also ein klares Primat der Wirtschaft über die Demokratie gibt und nicht umgekehrt, wie das Wort Demokratie eigentlich vermuten ließe.

"Ich habe es in den 15 Jahren meiner Amtszeit nicht erlebt, dass ein Unternehmen forderte: Ihr kriegt nichts mehr, wenn ihr dieses oder jenes tut oder nicht tut."

Sollte Herr Bauer etwas anderes sagen? Sollte er etwas sagen, ja freilich wird geschmiert und bestochen, was geht?

"Eine Partei, die allein durch den Staat finanziert ist, ist eine Staatspartei im sozialistischen Sinn und verliert völlig ihre Unabhängigkeit."

...im sozialistischen Sinn also? Das heißt, wer von der Wirtschaft unabhängig ist, verliert damit seine Unabhängigkeit und landet im sozialistischen Sumpf. Etwa so, wie unser sozialistisches Schulsystem. Oder das sozialistische Beamtenwesen.
Vielleicht sollte Herr Bauer mal seine Dusche überprüfen lassen. Mir scheint die ist etwas zu heiß eingestellt...
BTW: Es gibt auch heute schon Parteien, die ganz ohne Spenden aus der Wirtschaft zurecht kommen.

[welt.de]

"VG Media schickt Google eine Rechnung"

Schraubt der Staat am Urheberrecht, dann wachsen allerorten Begehrlichkeiten und Befürchtungen. Manchmal treiben besonders die Begehrlichkeiten absonderliche Blüten. Diesmal: Die VG Media.

"in den vergangenen Jahren"

In einem Rechtsstaat ist es - mögen es auch manche gelegentlich beklagen - so, dass Gesetze erst dann gelten, wenn sie verabschiedet sind. Nicht vorher und auch nicht rückwirkend.
Ich weiß ja nicht, mit welchen Beratern die VG Media so zusammen arbeitet.

"nach einem bestimmten Schlüssel"

Diese Schlüssel würde mich ja schon interessieren. Man kennst das ja von der GEMA her. Die hat auch so einen lustigen Schlüssel, der im weitesten Sinne... nein, eigentlich im engeren Sinne sagt, wer hat dem wird gegeben, wer nichts hat, der bekommt auch nichts. Oder so: Wenn Google die Inhalte von EMAZ ausspielt, dann drückt Google an die VG Media ab. Die VG Media hingegen wird einen Teufel tun, das dann an die EMAZ weiter zu reichen.
Ganz nebenbei: Letztlich sitzt Google - ganz egal, was nationale Rechtsprechungen sagen oder Verwertungsgesellschaften wollen - am längeren Hebel. Denn ist ein Medienunternehmen bei Google nicht (mehr) gelistet, findet das Medienunternehmen nicht (mehr) statt.

[faz.net]

"Wie die deutschen Parteien zu den Klimademonstrationen stehen"

Man wolle sich auf keinen Fall anbiedern (Die Grünen/SPD). Besser noch: Abgrenzen. Oder die Kids als "wahnhaft", "hysterisch" oder "krank" brandmarken (AfD).
Beinahe könnte man meinen, am ehrlichsten seien die Unions-Schwestern. Gegen die Kids kann man nicht sein, weil das auf der einen Seite Wählerstimmen kostet und auf der anderen Seite... die haben ja Recht, die Kids. Dafür kann man nicht sein, weil man als konservative Partei einfach prinzipiell nicht dafür sein kann. Egal, ob die Kids nun Recht haben oder nicht. Also wird voller Überzeugung herumgeeiert.
Dann wäre da noch die Linke. Natürlich steht die Linke hinter den Kids. Aus Prinzip. Aus der Überzeugung, dass sich was ändern muss. Und ein bisschen natürlich auch aus reiner Opposition zu allen anderen Parteien.

[sueddeutsche.de]

comments powered by Disqus

Weltuntergang

Weltuntergang 2012 - II

Der Vorabend des Weltuntergangs. Eine feierliche Atmosphäre legt sich über die Stadt, das Land, ja den ganzen Erdkreis.

Wenigstens da, wo gerade Nacht ist.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z