Rauchen für die Bonzen

Gauloises

Kohle in den Arsch blasen und das wörtlich

30.10.2010

Umverteilung von unten nach oben. Oder: gebt denen, die es am wenigsten nötig haben.

Jucheissa, es geht wieder aufwärts. Die Wirtschaft brummt.

Das Volk, der Steuerzahler, sie haben den Gürtel enger geschnallt. Sie haben die Millionen und Milliarden locker gemacht, um Banken zu retten, Abwrackprämien zu finanzieren und was weiß ich noch überall der Wirtschaft in den Arsch zu blasen.

Jetzt fahren die Konzerne wieder satte Gewinne ein. Jetzt könnte man unbedarfter Weise auf die Idee kommen, das Volk, der Steuerzahler hätte nun auch ein Recht auf eine kleines Stück der fetten Torte.

Pustekuchen... weiter wird die Kohle den Molochen des Kapitals in den Rachen geschaufelt...

Klimawandel, CO2 Ausstoß, das interessiert doch unsere Frau Merkel nicht. Die größten Dreckschleudern der Republik, die werden weiter entlastet. Auf Volkes kosten, auf der Umwelt kosten.

Und weil der Millionen noch nicht genug, muß jetzt auch der kleine Raucher wieder bluten.

Mal ehrlich unter uns Rauchern: Wären wir nicht mit Freuden bereit, den einen oder anderen Taler durch unser Laster zu berappen, um sinnvolles zu fördern, um Not, wo sie am größten ist, zu lindern? Wenn ich mir aber vorstelle, ich rauche für die Bonzen und jene, die unsere Umwelt nachhaltig zerstören, dann treibts mir die Zornesröte ins Gesicht.

Bevors mich gleich zerreißt, schnell das Thema gewechselt.

Hab ich mich vor kurzem über die lächerliche erhöhung der Hartz IV Sätze echauffiert, dachte ich nun, wenigstens für die Kinder wird das eine oder andere unternommen. Ein wenig Teilhabe an gesellschaftlichem und kulturellem Leben. Wenn schon nicht die Eltern, dann wenigstens die Kinder.

Und was muß ich da lesen? Da soll es etwa Geld für Nachhilfe geben... aber nur, wenn die Versetzung nicht gefährdet ist. Ja Herrschaftszeiten, wer braucht denn Nachhilfe? Etwa die, die das Klassenziel mit links erreichen?

von der Leyen, ist das auf Deinem Mist gewachsen? Ham's Dir und den Deinen wirklich so ins Hirn geschissen? Oder hat man Dir nur im entscheidenden Moment die Nachhilfe verweigert.

So. Jetzt gehts mir ein bischen besser...

comments powered by Disqus

Reisebericht

Gullibaum - Rødby 2014

Gullibaum

Hätte ich es nicht mit eigenen Augen gesehen... 

Versteckt sich hier ein Baum in der Kanalisation? Nein. Das war vielmehr so: Baumschützer wollten den Baum vor drohender Asphaltierung retten. Findige Asphaltierer dachten sich, lasst uns einfach einen Gulli drum rum machen.

Als der Weg ordentlich versiegelt war, stellten die Fachleute fest, dass es gar nicht so einfach ist, einen Baum dazu zu bewegen, sich einen Gulli anlegen zu lassen. Weder über das Wurzelwerk, noch über die Krone wollte sich das Gereif ziehen lassen. Die Lösung: Den Baum absägen, den Gulli setzen und dann...

Das hat nicht ganz so gut geklappt und dann haben alle zusammen das Interesse an der Sache verloren.

So geschehen in Rødby 2014.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z