Mit dem Rechten sieht man besser

von wegen auf dem rechten Auge blind

28.01.2012

Seit Jahren hält sich hartnäckig die Geschichte von wegen Polizei und Verfassungsschutz seien auf dem rechten Auge blind. Das kann ich so nicht stehen lassen.

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle über Marina Weisband und ihren plötzlichen Rückzieher aus der Politik herberserkern. Von wegen kaum steht die Verantwortung vor der Tür, schon wird diese zugeschlagen.

Marina Weisband: Antisemitische Hassmails

Marina Weisband - Abendzeitung 30.01.2012

Als ich dann heute was von wegen antisemitischer Hassmails lesen musste, wurde mir ganz anders. Verflogen mein Groll auf unbedarfte Politneulinge und erwacht meine Verachtung für das niederträchtige Geschmeiß.

Nur eine Seite weiter musste ich dann über die Praktiken des Verfassungsschutzes lesen. Bislang waren es zynische Kommentare, die dem Verfassungsschutz unterstellten, den braunen Sumpf bewußt zu finanzieren. Doch was dort unter der Überschrift "Warum kein V-Mann sie verraten hat" zu lesen war, entlavt den Zynismus als untertrieben.

Von wegen auf dem rechten Auge blind. Sehenden Auges werden da Gelder in eine menschenverachtende Ideologie gepumpt.

Informanten können erzählen, was sie wollen, ist da zu lesen. Der Verfassungsschutz sei eh nicht in der Lage, die Informationen zu verifizieren. Vergütungen würden gezahlt, unabhängig davon, ob eine Information brauchbar ist oder nicht. So wechseln Banalitäten von Nazi zu Staatsdiener. Der Nazi lacht sich ins Fäustchen. Und die, die diese Scheisse überwachen sollen, insbesondere unser Innenminister, sehen nicht nur tatenlos zu. Nein, sie verteidigen diese Gebaren.

Und dann die Passage, die dem ganzen die Krone ins Gesicht schlägt:

Verfassungsschutz und Polizei

Abendzeitung 30.01.2012

Was soll das Geschwafel von wegen die Zusammenarbeit soll verbessert werden? Da gibt es keine Zusammenarbeit! Die ist nicht erwünscht.

Unserem Innenminister ist mehr daran gelegen, parlamentarische Arbeit von gewählten Volksvertretern zu überwachen. Er entblödet sich nicht Die Linke mit der NPD gleich zu setzen. Wenn Die Linke nicht überwacht werden dürfe, dann dürften auch die Nazis nicht überwacht werden. Ja sag a mal, gehts hier um paritätische Überwachung? Frei nach Christoph Süß: Die Zwickauer Zelle konnte paritätischer Weis' nicht überwacht werden - es sind ja momentan keine linken Terroristen als Gegengewicht greifbar.

Nein Leute, da ist niemand auf dem rechten Auge blind. Das rechte Auge sieht sehr gut. Aber eben nicht nach rechts. Da kann es kaum verwundern, wenn Politiker beleidigt, diffamiert und bedroht werden, ohne dass eingegriffen wird.

Zuletzt noch ein wenig frei assoziiert:

Die NPD kann nicht verboten werden - zu viele V-Leute in der NPD - auch in Führungspositionen - V-Leute werden vom Verfassungsschutz bezahlt - der Verfassungsschutz behindert aktiv Polizeiarbeit - der Innenminister verteidigt den Verfassungsschutz - wer schützt die Verfassung vor dem Innenminister, wer vor dem Verfassungsschutz?

comments powered by Disqus

Windows

Betriebssysteme und Religionen

Kreuz

Windows

Das Betriebssystem für Christen.
Ein Leben lang leiden.
Wissen, dass man als armer Sünder im Diesseits keine Erlösung erfährt.

Mac

Das Betriebssystem für Fatalisten.
Sie sind einer höheren Macht ausgeliefert.
Und wenn diese Macht heute was anderes sagt als gestern, dann ist das eben so.

Linux

Das Betriebssystem für Atheisten.
Sie glauben nicht, sie wissen.
Und wenn sie nicht wissen, dann machen sie eben.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z