Linkes Geschnatter

Linkes Geschnatter

Sehr geehrte Frau Haberl,

18.02.2011

ist es nicht eher widerwärtig, als "Dame" von linkem Geschnatter zu reden?

Wenn Sie nun "Linkes" im Sinne von "link sein", also hinterhältig oder betrügerisch meinen, dann sei Ihnen dieses ins Stammbuch geschrieben:

Sie sind offenbar nicht in der Lage sind, Ursache und Wirkung auseinander zu halten.

Nicht die "linken Vögel" haben betrogen, sondern sind einem Betrug auf die Schliche gekommen.

Sollten sie allerdings "Linkes" im politischen Sinne gemeint haben, dann steht zu befürchten, dass Sie noch mit wesentlich grundlegenderen Defiziten gesegnet sind.

Zum einen ist ein Mensch, nur weil er sich "Professor" nennt, nicht automatisch linker Gesinnung.

Zum anderen ist Betrug kein Ausdruck politischer Ansicht, sondern schlicht und einfach ehrenrührig.

Sollte nun Herr zu Guttenberg zurücktreten, wäre dass weder dumm, noch eine Schande, sondern eher der Beleg für einen letzten Funken von Anstand.

Leider ist es in der Politik nicht Usus, Konsequenzen aus Fehlverhalten zu ziehen. Somit steht auch nicht zu befürchten, dass Herr zu Guttenberg seinen Hut nimmt und in sich geht.

Bevor Sie, Frau Haberl, also solchen Blödsinn aussprechen, halten Sie doch einfach Ihren Mund.

Mit angewiederten Grüßen,

Ihr Lärmkessel

comments powered by Disqus

Trailer

Mortal Engines: Krieg der Städte

Städte fressen Städte

"Mortal Engines" spielt in einem postapokalyptischen England. Riesige Städte rollen auf Rädern durch die zerstörte Landschaft. Sie jagen kleinere Städte, um sich Ersatzteile, Treibstoff und Arbeitskräfte zu sichern - Das kann man im ersten Trailer des Films sehen.

Der Film basiert auf Philip Reeve's 2001er Jugendroman, der die Abenteuer von Tom Natsworthy, einem drittklassigen Lehrling der Gilde der Historiker aus der Stadt Salthook, erzählt. Toms Abenteuer beginnt, als sein Zuhause buchstäblich von der Stadt London verschlungen wird.

Mortal Engines ist der erste Spielfilm von Regisseur Christian Rivers, der seine Karriere mit Storyboards und visuellen Effekten in Peter Jackson Produktionen begonnen hat. Er war am zweiten Teil in der Hobbit-Trilogie beteiligt, sowie an King Kong (2005). Der größere Name im Hintergrund ist zweifellos Peter Jackson, der mit seinen langjährigen Mitarbeitern Fran Walsh und Philippa Boyens "Mortal Engines" produziert und geschrieben hat.

Im Film spielt Robert Sheehan (Misfits) die Rolle des Tom Natsworthy. Mit dabei sind Hugo Weaving und Hera Hilmar.

Mortal Engines
A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z