Kartusche mit Müll

18.08.2016

Gelegentlich verlangt der heimische Drucker nach frischer Farbe. Einst flüssig in zigarettenschachtelgroßen Gebinden, wird der begehrte Buntstoff heutzutage in beachtlich großen Einheiten auf den Markt gebracht.

Wobei das eigentlich beachtliche weniger die handelsüblichen Kartuschen, vielmehr die voluminösen Verpackungs- und Füllmaterialien sind, die man eigentlich gänzlich unerwünscht mitgeliefert bekommt.

Neben Karton, Schutzkokon, luft- und lichtdichter Tüte, sowie einer Extraschutzleiste nimmt sich der Pigmentbehälter recht bescheiden aus.

Mitunter drängt sich der Verdacht auf, dass je eindringlicher vor der zunehmenden Vermüllung der Umwelt und der Meere gewarnt wird, desto mehr Energie wenden die Industrienationen dazu auf, auch die letzten Nischen mit den langlebigen Erdölprodukten vollzustopfen.

comments powered by Disqus

Einkaufsführer

Elektroschrott von Dr. Best

Elektroschrott von Dr. Best

Für 85 Cent (regulär 4,95 €) kann man bei dm momentan ein schön designtes Stückchen Elektroschrott erstehen: Die Vibration Atemfrisch von Dr. Best.

Ob das Gerät in Sachen Zahnreinigung ein Plus gegenüber der herkömmlichen Zahnbürste bringt, mag ich nicht beurteilen.

Dass das Gerät im Gegensatz zur herkömmlichen Zahnbürste die Umwelt erheblich mehr belastet, das hingegen schon.

Auf Knopfdruck vibriert der Bürstenkopf. Hinter der Plastikfassade verbirgt sich also ein Motor und eine Energiequelle. Beides wandert beim turnusmäßigen Austausch der Zahnreinigungsapparatur in den Haus- oder Plastikmüll. Hat dort mit Sicherheit nichts verloren!

Der Motor muss recycled, die Energiequelle, vulgo Batterie, sachgerecht entsorgt werden.

Oder so: Finger weg von so einem Schmarrn.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z