Häagen Dazs

Häagen Dazs

... wenn weniger mehr kostet

03.11.2013

Auf den ersten Blick ist die kleine Portion natürlich billiger als die große.

Der zweite Blick lässt staunen.

Hier wird der Eisliebhaber ordentlich verarscht.

Im Vorbeigehen schleicht sich der Eindruck ein, der kleine Eisbecher des guten Häagen Dazs kostet etwa die Hälfte des großen. Gut, ein bisschen mehr vielleicht, Rabatt für die Familienpackung ist man gewohnt.

Sieht man sich jedoch das Kleingedruckte an, dann lässt das Ohrenschlackern nicht lange auf sich warten. Der kleine Becher beinhaltet nicht etwa die Hälfte des großen. Gerade mal ein fünftel Süssspeise wird geboten.

Papier gezückt und Stift gespitzt, die Textaufgabe lautet: Wieviele Kleinportionen muss ich erwerben, um die gleiche Kalorienmenge mit nach hause tragen zu dürfen und wie hoch ist der Preisunterschied.

Fünf Becherchen ergeben also einen Becher. Und der Kassenzettel bescheinigt lockere 12 Euro für den Einkauf.

Schnell noch den Dreisatz bemüht und man kommt auf lockere 100% - oder 6,01 Euro - mit denen das Kleingebinde mehr zu Buche schlägt.

Gefunden und für dreist erklärt: Bei Karstadt an der Münchner Freiheit.

comments powered by Disqus

Horror

Dracula - Das Grauen mit dem Oberlippenbart

Die Draculas

Bei der Beschreibung der Physiognomie fiktiver Charaktere muss der Autor eine besondere Sorgfalt walten lassen. Denn was vor 200 Jahren als bedrohlich galt, mag in heutiger Zeit eher drollig wirken.

So bin ich Christopher Lee in besonderer Weise dankbar - ähnlich auch Max Schreck und Bela Lugosi - dafür, dass er der detailliert beschriebenen Figur aus Bram Stokers Jahrhundert Roman ein zeitgemäßes Gesicht gegeben hat.

Die von Stoker beschriebenen Merkmale taugen in moderner Zeit kaum mehr zu gepflegtem Grusel.

Übertrieben auffällige Oberlippenbehaarung vermutet unsereiner in 70er Jahre Krimis in Begleitung von Goldkettchen und geföhnter Dauerwelle.

Oder bei tabakschnupfenden Hinterwäldlern mit König Ludwig Attitüde.

Beides durchaus angetan, Gänsehaut zu erzeugen. Jedoch mehr aus Mitleid ob schlechten Geschmacks, denn aus einem Gefühl von atmosphärischem Grauen.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z