Aus dem Leben einer Tomate (III)

27.09.2018

Unsere Tomatenernte in diesem Jahr war sehr überschaubar. Aus lauter Angst vor dem Braunschimmel haben wir die Tomatenpflanze so nachhaltig von Umwelteinflüssen fern gehalten, dass nicht einmal die Sonne bis zu den Früchten durch kam.

Der Verzehr der wenigen, reifen Paradiesäpfel erfolgte denn auch in entsprechender Demut und Dankbarkeit.

Vielen Dank auch an Thomas, der mit seiner reichhaltigen Ernte für den Fototermin und das anschließende Festmahl ausgeholfen hat. Wir hätten sonst zukaufen müssen.

comments powered by Disqus

Blogroll

Geist

Mister

Ich soll jetzt also was über mich sagen? Weil das irgend wen interessiert? Das soll ich glauben?

Also gut. Ich werde oft gefragt, wie ich zu meinem Namen komme.

Der Name "Geist", also Geist wie Gespenst, kommt aus meiner Gruftiezeit... ach Quatsch, war ja nie ein Gruftie.

Eher so methaphysisch also. Inhaltsschwanger und philosophisch. Wär schön, sich mit sowas zu schmücken. Ist aber Unsinn.

Dann vielleicht religiös. So heiliger Geist und Dreifaltigkeit und so Sachen? Daraus ließe sich sicher was drehen. Gehört aber auch in das Reich der Sagen und Märchen.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z