CSU: Generalsekretär mit Realitätsverlust

16.09.2018

Seit Tagen... nein, seit Monaten bastelt der CSU-Innenminister an Rechtsstaat und sozialem Frieden. Er lässt keine Gelegenheit aus, einen Keil in die Gesellschaft zu treiben.

Seit ein paar Tagen hat er in Hans-Georg Maaßen einen munteren Mitstreiter gefunden. Gemeinsam bügeln sie die öffentliche Debatte auf einen strammen Rechtskurs.

Fakten werden verdreht, Verbrechen verharmlost, rechte Gewalt relativiert.

In diesem Zusammenhang spricht nun der CSU-Generalsekretär Markus Blume von "Nebenkriegsschauplätzen" und weil sich die SPD diese Zumutung nicht gefallen lassen will, davon, dass der Koalitionspartner eine Koalitionskrise herbeizureden versuche.

Den Bayerischen Wähler hingegen ficht der Realitätsverlust des Herren nicht an. Oder doch? Die Umfrageergebnisse der letzten Tage singen ein anders Lied.

Manchmal stelle ich mir vor, wie ich wohl reagieren würde, wenn ich mit so einem am Tisch sitzen und reden müsste. Sorry, aber so einen Pfosten, den kannst du doch nicht ernst nehmen.

comments powered by Disqus

Mobilität

Verkehrskonzepte

Einschienenbahn von Brennan und Scherl

Viele Großstädte - so auch München - haben heutzutage ein großes Problem, die verfehlte Verkehrspolitik vergangener Jahre in den Griff zu bekommen.

Die autogerechte Stadt, dem Wunsch nach freier Entfaltung des Individualverkehrs geschuldet, hat sich als fatale Fehlentwicklung herausgestellt.

Heute versuchen wir den Verkehr durch aufwändige Wühlarbeiten unter die Erde zu verbannen. In den Griff bekommen wir ihn damit nicht.

Alternative Modelle werden belächelt und verworfen. Oft zugunsten milliardenschwerer Projekte, an denen sich wenige Konzerne eine goldene Nase und der staunende Steuerzahler eine blutige holt.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z