Ergo Ficken Gut

ergo-sex-orgie
02.06.2016

Skandale eignen sich jederzeit für eine Schlagzeile. Selbst wenn sie lediglich wenigen weh tun... und das auch nicht sehr... und bestenfalls am Geldbeutel.

Weniger geeignet hingegen sind Vorkommnisse, bei denen es vielen nass rein geht. Also von der Existenz her.

Ein schönes Beispiel heut in der AZ: Ficken oder Jobs.

Sex Orgie in Therme

ergo-orgie

Für eine Schlagzeile gut: "Sex Orgie in Therme" zusammen mit "Manager müssen vor Gericht".

Dem Kleingedruckten ist dann zu entnehmen, dass es sich um einen "Schaden" von 52.000 Euro und dass es sich um einen Vorfall von 2007 handelt. Mal ganz ehrlich, wenn interessiert, welcher Versicherungsvertreter irgendwann 2007 in Budapest gefickt hat? Und wen interessiert im Ernst ein "Schaden" von 52.000 Euro bei einem Versicherungsunternehmen, dass im selben Jahr einen Gewinn von knapp 781 Millionen Euro eingefahren hat?

AZ - 02.06.2016 - Seite 11

Ergo streicht 1800 Jobs

ergo-streicht-jobs

Weniger toll für eine Schlagzeile: "Ergo streicht 1800 Jobs"

2014 lag der Gewinn immerhin bei 620 Millionen Euro. Um diesen Gewinn zu halten oder erheblich zu steigern, sollen bis 2020 1800 Stellen gestrichen werden. Oder im Klartext: 1800 Menschen werden auf die Straße gesetzt. Der Terminus "sozialverträglich" wird gleich mit einem "möglichst" relativiert. Das ist keine wirkliche Schlagzeile wert, da stecken ja "nur" 1800 Einzelschicksale, deren Existenz bedroht ist, dahinter.

AZ - 02.06.2016 - Seite 12

comments powered by Disqus

Foodporn

Bio-Shiitake Suppe

Bio-Shiitake Suppe

Nach dem Kochen steigt ein aufdringlicher Duft auf, der sich vor dem geistigen Auge direkt zu unangenehmer TCM-Medizin verdichtet.

Ein buntes Potpourri aus Lauch und Karotten sticht ins Auge. Und ja, Pilze lassen sich auch ausmachen.
Die Suppe selbst besticht durch ein süßliches Aroma, von dem sich anhand der Zutaten-Liste nicht erschließen lässt, wo der herkommen könnte.

Nimmt man denn frohen Mutes einen ordentlichen Löffel zu sich, hat man das Gefühl, in einen angewelkten Blumenstrauß zu beißen. Der ganze Mund ist voll mit undefinierbar geschmacklosem Pflanzeneinerlei. Auch den Pilzen ist jeder Geschmack abhanden gekommen.

Fazit: Die Suppe ist ein Relikt aus der Zeit, als Biokost vor allem gesund, nicht aber unbedingt ein kulinarischer Genuss zu sein hatte.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z