Asterix in Italien

21.10.2017

Der neue Asterix hat eigentlich alles, was so ein Asterix braucht.

Römer, Keilereien, Zaubertrank, ein paar Lateinische Zitate und und und...

Und doch plätschert die Geschichte etwas uninspiriert vor sich hin.

Der eigentliche Höhepunkt - wer verbirgt sich hinter der Maske - ist allzu vorhersehbar.

Wenn man ein Jahr auf ein neues Album warten muss, dann könnte man schon ein wenig mehr erwarten.

comments powered by Disqus

Werbung

Flüchtlingsdrama als Unterhaltung

Paul Balthasar - Heimleuchten

Lasst mich darüber ein wenig nachdenken.

Der Kapitalismus ist ja geneigt, alles zu vereinnahmen, mit dem sich irgendwie Kohle machen lässt.

Da werden Jugendbewegungen aufgekauft (siehe: Ramones bei C&A), revolutionäre Romantik vermarktet (wer bringt das Ché T-Shirt heute noch mit Kubas Befreiung in Verbindung?) oder Punk Ikonen aufs Butterbrot geschmiert (Jonny Rotten im Werbefernsehen).

Ist es da nicht folgerichtig, dass auch Flüchtlinge für Werbekampagnen und Unterhaltung herhalten müssen?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z