ArtCore präsentiert

Postkarte

Volxtanz

14.03.2013

Leugnen hat keinen Zweck, meine Veranstaltertätigkeit liegt schon ein paar Wochen zurück. Um nicht zu sagen knapp 4221 Wochen.

So bin ich denn der Nicole und ihrem Volxtanz-Team sehr dankbar, dass sie die Knochenarbeit übernimmt.

Mir bleibt der angenehme Part, Bands einladen, ein wenig die Werbetrommel rühren und letztlich den Abend geniessen.

Aber der Reihe nach.

Küchenspione

24 Jahre mag es her sein, als die Küchenspione erstmals Münchner Boden betraten. In der DDR gehörten sie schon längst zu den Größen stimmungsvoller Unterhaltungsmusik jenseits des Staatsfernsehens.

Vor 24 Jahren also traten die Küchenspione erstmals in der Glockenbachwerkstatt auf. Leider sind fotodokumentarische Impressionen etwas rar.

Das Wenige sei hier zur Ansicht gebracht:

Küchenspione

Küchenspione

Tondokumente aus der Zeit konnten aus den Tiefen des Internets gerettet werden. Sehr schön so anspruchsvolle Texte wie "Wir saufen bis zum Delierium und dann fallen wir alle um" in klassischer Instrumentierung dargeboten.

Seit dereinst hat sich so einiges geändert. Die DDR gibt es nicht mehr, die Küchenspione immer noch.

Diverse Umbesetzungen, wieder Zurückbesetzungen, Abwanderungen, Zugängen und Verlusten lassen die Band letztlich mit erstaunlichen drei Gründungsmitgliedern erneut Bayerische Gefilde besuchen.

So ist die Freude groß, das Urgestein erneut in der Glockenbachwerkstatt begrüßen zu dürfen.

Wer noch nie von den Küchenspionen gehört hat, hier stehen die Infos: www.kuechenspione.de

Süper Ü

Super Suppi

Super Suppi

Was soll ich sagen? Haben ja schon gelegentlich bei EMAZ Erwähnung gefunden. Da und da und da und da auch.

Ich wäre jetzt geneigt zu sagen, ja, bestehen tun die auch schon seit wenigstens 1985. Doch gerecht wäre das nicht. Jede Umbesetzung zog auch eine Umbenennung nach sich. Und jede Umbenennung eine Weiterentwicklung.

Zur Auflockerung hier eine besondere Bildstrecke:

Mögen die nicht gezeigten verzeihen, ebenso wie der Sichtbare...

Jetzt zu den dritten im Bunde:

Satanic Mechanics

Sind jetzt auch keine Jungspunde mehr, allein mein Archiv gibt nicht eine Aufnahme her. So erlaube ich mir von der Webseite zu klauen:

Satanic Mechanics

Satanic Mechanics

comments powered by Disqus

Religion

Rabimmel, Rabammel, Rabumm

gelb

Nachdem Die Linke absichtlich oder unabsichtlich missinterpretierterweise mit der Abschaffung von Sankt Martin in Zusammenhang gebracht wurde und der Vorschlag einer Umbenennung in "Sonne, Mond und Sterne" Fest im Raum steht, drängte sich ein kleiner Wikipediabeitrag einfach zur politisch korrekten Umformulierung auf.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z