Alter Hut in neuen Schläuchen

Hut
08.04.2014

Die erste Fraktionsgemeinschaft steht. Spott und Häme sei ihr gewiss.

Für ein klein wenig Mitsprache bilden sich die sonderbarsten Allianzen. Wahlprogramme, Versprechungen stehen da im Weg, der Wähler im Regen.

Die Stadtratsneulinge von HUT und den Piraten schlüpfen unter die Decke der vormals so geschmähten Etablierten.

Dass sie sich dabei ausgerechnet die FDP ausgekuckt haben...

Der HUT

Der HUT ist bereits ein alter, noch bevor der Stadtrat überhaupt vereidigt wurde.

Den Bürgerwillen haben sie sich auf die Fahnen geschrieben und nach der Wahl umgehend an den Hut gesteckt.

War da nicht was von wegen gegen die Wohnungsnot vorgehen? Mit der FDP, der Partei der Privatisierer zusammen? Das stell ich mir großartig vor.

Während der Herr Zeilnhofer-Rath vorne nach bezahlbarem Wohnraum schreit, schachert Herr Heubisch bereits in seinem Rücken mit der Wirtschaft.

Die Piraten

Die Piraten - Damit München bezahlbar bleibt

Die Piraten - Damit München bezahlbar bleibt

Die Piraten kann ich ein klein wenig verstehen.

Unerfahren und von inneren Flügelkämpfen fast zerrissen und vielleicht das leuchtende Bild der Vorzeigeliberalen Leutheusser-Schnarrenberger vor Augen, suchen sie nach Partnern, die neben ihrem Kernthema genauso inhaltsleer sind, wie sie selbst.

Nun, wenn man kein Programm hat, dann ist man natürlich frei in der Wahl der Partner. Inhaltlich kommt man sich nicht in die Quere.

Doch auch hier, wie auf dem Wahlplakat unschwer zu lesen, gibt es ein Versprechen: "Damit München bezahlbar bleibt". Bezahlbar für wen? Für das geldige Klientel der FDP? Oder für den einfachen Münchner?

FDP

FDP - Münchner Freiheit

FDP - Münchner Freiheit

Zuletzt das allerletzte. Ach was soll ich mich über die Spasspartei, die Partei der Besserverdienenden, groß aufregen?

Von der FDP ist man nichts anderes gewohnt, als dass sie sich an alles ranwanzt, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Inhalte? Wenn es um ein Zipfelchen der Macht geht, lassen sich die Liberalen von Inhalten doch nicht aufhalten.

Ein Ex-Minister, den im Land kein Mensch braucht, bekommt ein Austragstüberl in der Kommunalpolitik.

Klar auch, dass sie sich dabei den Posten des Fraktionsvorsitzenden schnappen. Der verdient nämlich das Doppelte eines einfachen Stadtratsmitglieds. Und im doppelt Absahnen waren die Kapitalistenknechte schon immer gut.

Gaudiblatt und Co

So einige, die HUT im Wahlkampf freudig unterstützt haben, reiben sich erstaunt die Augen. Kann das wirklich sein, dass ihr vermeintlicher Heilsbringer lediglich ein geschickter Blender ist.

Vor der Wahl im Gaudiblatt als DIE Alternative gepriesen, reckt sich auf Facebook der blanke Mittelfinger gen HUT.

Zur Erheiterung ein paar Zitate von HUT aus dem Gaudiblatt Nummer 17:

"Ständiges Parteiengeklüngel" - "zum Leid dieser Stadt durch Fraktionszwänge"
"Die Wählergruppe Hut wird das ändern!"

Selten so gelacht.

comments powered by Disqus

Crew Republic

Crew Republic: Escalation

Crew Republic: Escalation

8,3%, die riecht man, die schmeckt man. Ich bin mir sicher, die merkt man auch.

Malzig in der Blume rinnt der Saft süßlich die Kehle hinab.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z