Autofahrer gegen Radfahrer - 6:1

23.08.2018

Nachdem der Kampf zwischen Autofahrern und Radlern durch Herrn Springer einen neuen Drive bekommen hat, bewege ich mich gerade etwas aufmerksamer durch den Verkehr.

Meine heutigen Beobachtungen haben ergeben, dass eine Radlerin einem Autofahrer die Vorfahrt genommen hat.

Rücksichtslos, gefährlich allemal.

Tatsächlich ein Grund, ordentlich zu hupen - was der Autofahrer auch weidlich genutzt hat - und ein Grund, den gestreckten Zeigefinger in Richtung unverantwortlicher Radler zu recken.

Was ich aber auch beobachtet habe:

- Ein zugeparkter Radweg
- Ein Auto überholt mich, setzt sich vor mich und bremst mich aus.
- Ein Autofahrer nimmt die Kurve an der Ampel sportlich eng, so dass beinahe Körperkontakt hergestellt wurde.
- Auf der Suche nach einem Parkplatz zwingt mich ein Autofahrer immer wieder zu Brems- und Ausweichmanöver.
- Entgegen der Einbahnstraße zu fahren, ist dem Radler vieler Orts gestattet. Das interessiert viele Autofahrer nicht, sie machen sich auf der Straße breit, so dass der Radler gezwungen ist anzuhalten, auszuweichen, sich an den Rand zu drängen. Besonders SUV Fahrer tun sich hier hervor. Das ist mir heute zwei Mal passiert.

Alles in Allem steht es also 6:1 in Sachen gefährlicher Situationen und Rücksichtnahme zwischen Radlern und Autofahrern.

comments powered by Disqus

München

Euer Hass hat keine Zukunft

euer-hass-hat-keine-zukunft

Einmal mehr haben die Pegida-Nazis ein geschichtsträchtiges Datum missbraucht, um ihren Hass und ihr Gift über die Gesellschaft zu speien.

Vermeintlich im Gedenken an den Mauerfall 1989 planten sie einen Marsch auf die Feldherrnhalle in München.

Unschwer zu erraten, dass es ihnen um Gedenken ganz anderer Art ging.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z