Galerien

Vorschriften und Verbote

Gelegentlich stelle ich mir die Frage, ob es in Deutschland zuerst Verbotsschilder gab und das Land erst dann besiedelt wurde, oder ob die ersten Siedler auch die ersten Verbotsschilder ins Land brachten.

Wenn man heute durch so ein steriles Neubaugebiet geht, dann stellt man fest, die Schilder sind zumindest schon vor den ersten Mietern da.

Die Vielfalt der Bilder ist unüberschaubar, daher kann hier immer nur ein kleiner Ausschnitt zur Ansicht gebracht werden.

willkommen-in-weimar

Weimar

Weimarer Republik, Goethe und ich... seit Mitte der 80er pflege ich eine tiefe Verbundenheit mit dem gerade einmal 407 Kilometer nördlich von München gelegenen Städtchen.

Abenteuer, Bildung und Kultur. Hier vereint sich Vergangenheit und Gegenwart.

am-olympiazentrum-02

München und seine Bunker

Über das ganze Stadtgebiet verstreut stehen in München noch immer einige Hinterlassenschaften des zweiten Weltkrieges: Die Hochbunker.

Meterdicke Mauern haben es verhindert, dass die mal soeben abgetragen wurden und hochspekulativen... modernen Bunkern weichen mussten.

Manche Bunker gammeln vor sich hin. Manche werden unterschiedlich kreativ genutzt. Manche wurden umgebaut und dienen heute geldigen Zeitgenossen als Bleibe.

Wie dem auch sei, ihre architektonischen Wurzeln können sie alle nicht verleugnen.

Jägermeister

Mit Schweineschnitzel gegen Islamismus

Schweinsbraten

Der unbegründeten Angst vor Islamisierung des Abendlandes lässt sich mit ein paar einfachen Hausmitteln wunderbar beikommen.

Bereits mit ein ganz klein wenig Korankenntnissen lässt sich nämlich herausfinden, was den Islamismus fernhält, dem gläubigen Moslem jedoch nicht gefährlich werden kann.

Für Pegida und Konsorten habe ich ein paar wirkungsvolle Rezepte aus Großmutters Hausapotheke zusammengestellt.

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z