Scheckenplage und das Karma

11.06.2018

Bis vor Kurzem war ich überzeugt, vor allem Kartoffelkäfer sind die Pest für Kartoffeln. Entsprechend habe ich mich auf einen Kartoffelkäfer freien Garten gefreut.

Jetzt muss ich mit erschrecken feststellen, gibt es keine Käfer, übernehmen das die Schnecken eins a. Den Salat haben sie schon geschafft, jetzt richten sie ihr Augenmerk direkt auf das Knollengemüse.

Schnecken auf Kartoffel

Schnecken auf Kartoffel

Was ich also heute gemacht habe? Das darf man niemandem sagen. Vor allem nicht meinem Karmabeauftragten. Da käme ich echt schlecht weg. Also so seelentechnisch.

Wobei, aus berufenem Veganermunde war zu vernehmen, Schnecken hätten gar keine Seele. Na dann, noch einmal Glück gehabt.

Sonst - und da muss ich Martina Schwarzmann bemühen - wäre einem jeden Salatesser das Fegefeuer gewiss. Denn was an Schnecken drauf geht bis ein Salatkopf auf dem Teller landet, das geht auf keine Kuhhaut. Und sage mir niemand, er würde die Schleimer wegstreicheln oder wegmeditieren.

Schnecken auf Ruccola

Schnecken auf Ruccola

comments powered by Disqus

Flucht

Flüchtlingsdrama als Unterhaltung

Paul Balthasar - Heimleuchten

Lasst mich darüber ein wenig nachdenken.

Der Kapitalismus ist ja geneigt, alles zu vereinnahmen, mit dem sich irgendwie Kohle machen lässt.

Da werden Jugendbewegungen aufgekauft (siehe: Ramones bei C&A), revolutionäre Romantik vermarktet (wer bringt das Ché T-Shirt heute noch mit Kubas Befreiung in Verbindung?) oder Punk Ikonen aufs Butterbrot geschmiert (Jonny Rotten im Werbefernsehen).

Ist es da nicht folgerichtig, dass auch Flüchtlinge für Werbekampagnen und Unterhaltung herhalten müssen?

A ? B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z